wir sind Teil der Gemeinschaft Fuldaer Museen zur Gemeinschaft gehören aktuell: Vonderau Museum, Dommuseum, Fuldaer Fastnachtsmuseum, Deutsches Feuerwehrmuseum, Kinderakademie und das Umweltzentrum.

Wir planen gemeinsame Aktionen, die wir in Kürze Stück für Stück vorstellen werden.

Blackhorse Museum Geschichte der US-Amerikaner in der Region Fulda, Bad Hersfeld, Bad Kissingen

Wir erhalten die fast 50-Jahre Geschichte der US-Amerikaner in Fulda beginnend mit der Constabluary 1945-1951 dem 14th Cavalry Regiment von 1951-1972 und dem 11th ACR-Blackhorse von 1972 bis 1993/1994.

In unserer Ausstellung finden Sie aber auch einen Themenraum über die United States Army Europe (USAREUR) and 7th ARMY allgemein.

Wir sind Mitglied des Hessischen Museumsverbandes, des Bundesverbandes der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft OUTREACH-KONTAKT und des DAFKS KONTAKT Fulda e. V.

Auf den folgenden Seiten haben wir einige Informationen für Sie zusammengestellt. Sollten Sie zusätzliche Fragen haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Themenräume

Constabulary and 14th Cavalry

Constabulary und 14th Cavalry

Army green 11th ACR

Army green 11th ACR

Fulda-GAP - 11th ACR

Fulda-GAP - 11th ACR

Fulda High, Pfadfinder, Motorpool

Fulda High, Pfadfinder, Motorpool

40-Jahre DAFKS KONTAKT Fulda

40-Jahre DAFKS KONTAKT Fulda

USAREUR and 7th Army

USAREUR and 7th Army

Sickels Army-Airfield - 11th ACR, 14th Cavalry

Sickels Army-Airfield - 11th ACR, 14th Cavalry

ARMY - Dress Blue

ARMY - Dress Blue

Community - 11th ACR, 14th Cavalry

Community - 11th ACR, 14th Cavalry

US-Army und Reservisten der Bundeswehr

US-Army und Reservisten der Bundeswehr

in Vorbereitung

14th Cavalry in Deutschland - 2. Weltkrieg bis 1972

14th Cavalry in Deutschland - 1951-1972

in Vorbereitung

US-Army in Vogelsberg - auch Elvis war hier

US-Army in Vogelsberg - auch Elvis war hier

in Vorbereitung

Exponate Schenkungen und Leihgaben

Unser Museum ist grundsätzlich an allen historischen sowie Gegenständen des heutigen Alltags in der US-ARMY interessiert. Ebenfalls ist das Museum an Geschichten und Begebenheiten von Zeitzeugen während des Dienstes in Deutschland aber auch von Zivilbediensteten bzw. Zivilisten interessiert. Solche Erlebnisse werden in einer Datenbank gespeichert und dienen der eigentlichen Aufgabe zum dauerhaften Erhalt der Freundschaft und der Geschichte – die Menschen und das erlebte sind der Schlüssel zur Freundschaft. Diese Objekte sollten die Sammlungsbestände sinnvoll erweitern bzw. helfen, bestehende Lücken zu schließen.

Sollten Sie dem Museum ein oder mehrere Objekte als Schenkung oder als Leihgabe anbieten wollen, kommen Sie einfach während der Öffnungszeiten im Museum vorbei oder senden Sie uns ihr Angebot mit der Hilfe vom untenstehenden Formular.

Alle ausgestellten Exponate werden neben der Beschreibung mit dem Namen des Spenders bzw. Leihgebers versehen.

Die Objekte sollten die Sammlungsbestände sinnvoll erweitern bzw. helfen, bestehende Lücken zu schließen.

Nach Eingang eines Briefes oder einer Email werden wir uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir freuen uns auf Ihre Post!

Ihre Mitteilung Exponate (Schenkungen und Leihgaben)